Publikationen 2018

Fortsetzung der Gespräche mit Thomas Schnelle MdL NRW

Fortsetzung der Gespräche mit Thomas Schnelle MdL NRW

Thomas Enk, PR Vorsitzender der Stadt Mönchengladbach im Gespräch mit Thomas Schnelle, MdL NRW      30.01.2018

 

Als Fortsetzung der in Bielefeld im Winter begonnenen Gespräche hat heute der innenpolitische Sprecher im Innenausschuss Herr Thomas Schnelle die Gelegenheit genutzt, um sich mit dem Vorstandsmitglied der ver.di Landesfachgruppe und Personalratsvorsitzenden der Stadt Mönchengladbach Thomas Enk zu beamtenrechtlichen und Feuerwehrthemen auszutauschen.

Wichtige Punkte waren u.a.:

Die Erhöhung der Anwärterbezüge auch für den ehemaligen gehoben und höheren feuerwehrtechnischen Dienst.

Die Neuregelung der Dienstunfälle und qualifizierten Dienstunfälle

Die Schutzzieldefinition in den unterschiedlichen Kommunen

Die Beibehaltung des 24h-Dienstes im Brandschutz

Die Notfallsanitäterausbildung bei den Feuerwehren

Der einheitliche Sporttest für Berufsfeuerwehren

Angriffe auf Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr .

Wir werden als ver.di Landesfachgruppe Feuerwehr den Dialog weiter fortsetzen, um für alle Kolleginnen und Kollegen bessere Bedingungen auf den Wachen zu schaffen und über zu treffende Vereinbarungen informieren.

Herzliche Grüße       Thomas Enk